Lexikon des Agrarraums

Kurt G. Baldenhofer

Zuckerrohrplantage in Australien

Vogelgrippe

Umgangssprachliche Bezeichnung für eine Viruserkrankung der Vögel, hervorgerufen durch Influenzaviren, die in sog. niedrigpathogene und hochpathogene Influenzaviren unterteilt werden. In jüngerer Zeit wird die Bezeichnung "Vogelgrippe" auch für jene Unterform der Erkrankung verwendet, die durch den Virus-Subtyp Influenza A/H5N1 verursacht wird. Die Vogelgrippe ist eine meldepflichtige Tierseuche. In den vergangenen Jahren wurde auch eine Übertragung der Viren auf Säugetiere und Menschen beobachtet. Die Erkrankung ist damit eine Zoonose.

Pfeil nach linksvirtuelles WasserHausIndexVolkseigenes GutPfeil nach rechts